Autor: Alexander Hermelink

Lebenszeichen

Ja, uns gibt es noch! Wenn hier auf der Homepage nicht viel los ist, so liegt das daran, dass die Dinge – wie sie hier stehen – sich nicht verändert haben. Was ist Freifunk? -> Erklären wir auf der Startseite!

Vereinigung der Netze: Was noch zu tun ist

[Dieser Artikel ist durch den technischen Fortschritt überholt] Viele von euch hatten die Freifunk-Software 0.3 auf dem Freifunkknoten installiert: Insbesondere alle die, die zwischen Oktober und Januar zu uns gekommen sind. Eine der “sichtbarsten” Neuerungen ist, dass nun im neuen

Update für Ungeduldige – Oder: Wie man ein manuelles Update anstößt

Nachdem eine neue Firmware fertig gestellt ist, wird sie erst intern getestet, dann zum Download bereitgestellt und am Schluss automatisch auf alle Router über den Autoupdater eingespielt. Die Knoten sollten sich also nach und nach selbst updaten, sofern der Auto-Updater

Mitmachen: Eine Übersicht

Welche Formen des Mitmachens es gibt, stellen wir hier einmal dar: Eigenen Internetanschluss im Freifunknetzwerk teilen Router aufstellen, ohne eigenen Internetanschluss zu teilen Router spenden, damit das Funknetzwerk weiter wächst

Router flashen: Kurzanleitung

Zuerst hier die Software herunterladen: http://www.freifunk-bielefeld.de/?page_id=123 Hinweis: Wir verweisen hier auf die Software der Kollegen (“Mutter”) aus Bielefeld! Diese muss wie nachfolgend dokumentiert etwas angepasst werden. Wichtig ist hier, dass man die richtige Version des Routers „erwischt“: Dies vorher auf

Freifunk-Artikel in der Neuen Westfälischen

Unter der Überschrift “Freifunk knüpft WLAN-Netze für jedermann in OWL” schrieb die Neue Westfälische einen Artikel zu Freifunk in OWL. Aus dem Artikel gehen auch einige Unsicherheiten hervor, daher ein paar kurze Statements: Die Störerhaftung ist im Freifunknetz durch Maßnahmen

Top