Neue Firmware 0.5 steht vor der Tür

Es ist schon eine kleine Weile her, seit dem letzten Update der Knoten-Firmware. Grundsätzlich läuft diese zufriedenstellend, allerdings treten doch relativ häufig Verbindungsabbrüche auf. Als ein Grund dafür wurde das Meshen der Knoten untereinander identifiziert. Diese Funktion sorgt dafür, dass sich die Freifunkknoten selbständig miteinander verbinden und darüber Daten austauschen. Um die Probleme auszumerzen, wurde hier in der neuen Firmware auf ein anderes Protokoll gewechselt, welches deutlich weniger Datenoverhead erzeugt – sprich sparsamer ist und somit auch schneller und stabiler läuft.

Leider versteht sich das alte Protokoll nicht mit dem neuen. Das bedeutet, dass in einem Netzwerk, in dem mehrere Knoten ausschließlich per WLAN meshen das Netz auseinanderbricht, wenn der Knoten mit dem Uplink als erstes die neue Firmware bekommt. Die anderen Knoten sind dann quasi abgeschnitten und verbinden sich nicht mehr automatisch. Man muss dann leider per Hand die Firmware neu flashen.

Eventuell gelingt es noch, den Download der Firmware vorzunehmen und das eigentliche Update ein paar Tage zeitverzögert vorzunehmen. Das ist gerade in der Überlegungsphase.

Falls das nicht der Fall sein wird, müssen die Knoten ohne direkte Verbindung zum Internet bzw. einem DSL-Router wirklich vor Ort besucht werden und mit dem Laptop auf die neue Version gebracht werden.

Veröffentlicht in Allgemein, Technik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*