Flüchtlingsunterkunft mit Freifunk versorgt

Von der Verwaltung gab es zunächst keine Rückmeldung. Parallel dazu haben wir bei der Kirchengemeinde angefragt, welche sich um die Räumlichkeiten für die Mahlzeiten und die Büros der Helfer kümmerte. Hier gab es innerhalb von knapp einer halben Stunde eine telefonische Rückmeldung!

Nach zwei Stunden funken nun drei Freifunkknoten in der Flüchtlingsunterkunft und versorgen die Gäste und die Helfer mit freiem WLAN. Zusätzlich wurde auch noch ein kleines IP-Adressproblem behoben, welches bis dahin für manch graues Haar sorgte 😉 Für eine Richtantenne muss noch ein geeigneterer Standort gesucht werden, aber auch so ist es schon sehr gut ausgeleuchtet.

Während der Installation erreichte uns dann auch noch die Antwort der Verwaltung auf unsere Anfrage. Man hat dort von unserem Engagement auf der anderen Straßenseite gehört, begrüßt dieses und meint, dass Räume für Mahlzeiten deutlich besser für Freifunk geeignet sind, als die Schlafunterkünfte. Nunja, gibt ja Leute, die schalten nachts tatsächlich ihre Router ab. Wohl denen, die den Luxus haben, sich darüber Gedanken zu machen.

Veröffentlicht in Mitmachen
2 commenti su “Flüchtlingsunterkunft mit Freifunk versorgt
  1. Frank Michna sagt:

    Klasse Idee und perfekt, schnell und unbürokratisch umgesetzt. Glückwunsch, Daumen hoch! Tolles Engagement.

    • Tja, wir können das so schnell. Das Engagement haben wir übrigens schon deutlich länger auch für die Innenstadt gezeigt … wir sind da genauso schnell. Es liegt nicht an uns, wenn es dort Monate dauert …

2 Pings/Trackbacks für "Flüchtlingsunterkunft mit Freifunk versorgt"
  1. […] das Gleiche haben wir hier auch gemacht. Die Kirche hat ihren DSL-Anschluss zur Verfügung gestellt und ich habe die Hardware konfiguriert un… War nicht so teuer, insgesamt 100 Euro die wir aber zu zweit komplett gespendet haben. Zweieinhalb […]

  2. […] Freifunk Bad Oeynhausen: Flüchtlingsunterkunft mit Freifunk versorgt (via @Freifunk_Bo / […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*